Nachrichten

Suche
  • Alle Monate
    Alle Monate
    Januar
    Februar
    März
    April
    Mai
    Juni
    Juli
    August
    September
    Oktober
    November
    Dezember
  • Alle Jahre
    Alle Jahre
    2016
    2015
    2014
  • Alle Branchen
    Alle Branchen
    Produktion
    Metallverarbeitung
    Natürliche Ressourcen
    Logistik
    Luftfahrt
    Schienenverkehr
    Öffentlicher Verkehr
    Einzelhandel
    Rundfunk- und Fernsehproduktion
    Gesundheitswesen
    Sicherheit
  • Alle Arten
    Alle Arten
    Neuer Kunde
    Go Live
    Auszeichnungen
    Veranstaltungen
    Andere
  • Suche

Giebel Kaltwalzwerk GmbH optimiert Produktionsplanung mit dem Quintiq Scheduler

04. Februar 2013 | Den Bosch, Niederlande

Die Giebel Kaltwalzwerk GmbH mit Sitz in Iserlohn gehört zur KNAUF INTERFER GRUPPE und produziert hochwertige kaltgewalzte Bandstähle. Ebenso zählen eine elektrolytische Bandverzinkung und –verzinnung zu den Kernkompetenzen von Giebel.

Als modernes, zukunftsorientiertes Unternehmen war Giebel auf der Suche nach einem Anbieter zum Aufbau eines Produktionsplanungs- und Steuerungssystems, das die Steuerung des gesamten Wertschöfungsprozesses unterstützen soll, die sich aus Coil- und Maschinenbelegungsplanung zusammensetzt. Insbesondere soll die Liefertermintreue seiner kundenauftragsorientierten Produktion weiter verbessert werden, um den Anforderungen des Marktes nach kurzfristiger Lieferfähigkeit noch besser gerecht zu werden.

Nach einem intensiven Prozess der Anbieterauswahl hat Giebel sich für den Quintiq Scheduler ausgesprochen; entscheidend für die Wahl war dabei neben der Software-Lösung auch die langjährige Erfahrung des Unternehmens in der Stahlindustrie.

Bernd Jesorke, Geschäftsführer Giebel Kaltwalzwerk GmbH erläutert: „Wir haben nach einem System gesucht, das die operativen Planungsaufgaben vereinfacht, die aktuelle Kapazitäts- und Nachfragesituation visualisiert sowie die Transparenz bei Belegungszeiten und Auslastungsgraden erhöht. Mit dem Quintiq Scheduler haben wir die richtige Lösung gefunden, die uns die nötige Flexibilität und Transparenz gewährleistet.“

Zukünftig übernimmt der Quintiq Scheduler bei Giebel die regelbasierte Erstellung von Arbeitsplänen, die Grobterminierung für die Liefertermin-Ermittlung, die Konsolidierung von Kundenaufträgen zu Betriebsaufträgen (Coilbelegung) sowie die Erstellung des Produktionsprogramms. Die Quintiq-Lösung unterstützt Giebel dabei, die operativen Planungsaufgaben zu vereinfachen, die aktuelle Kapazitäts- und Nachfragesituation zu visualisieren sowie die Transparenz bei Belegungszeiten und Auslastungsgraden zu erhöhen.

  • Photo Francois Eijgelshoven
  • Francois Eijgelshoven, Vizepräsident EMEA, erklärt: „Mithilfe unserer Scheduler Lösung erhalten die Anwender eine Planungs- und Steuerungslösung, die sie bei der Auftragsbearbeitung unterstützt, die Eingabe vereinfacht und die Transparenz erhöht.“


Über Giebel Kaltwalzwerk GmbH

Das in den 30er Jahren von Ewald Giebel sen. in Iserlohn gegründete Kaltwalzwerk - die damalige Ewald Giebel GmbH & Co. KG - gehört seit Juni 2005 zur KNAUF INTERFER GRUPPE und firmiert seitdem als Giebel Kaltwalzwerk GmbH. Zu den Kernkompetenzen der Giebel Kaltwalzwerk GmbH gehören sowohl hochwertige kaltgewalzte Bandstähle als auch elektrolytische Bandverzinkung und -verzinnung.

Die KNAUF INTERFER GRUPPE gehört mit ihren rund 30 Niederlassungen und Verkaufsbüros zu den größten werksunabhängigen Stahldistributoren in Europa.

Über Quintiq

Mithilfe der revolutionären Plattform für Supply Chain Planning & Optimization (SCP&O) können Unternehmen die Effektivität in jeder Phase der Lieferkette erhöhen. Die Plattform ermöglicht eine ganzheitliche Planung und Optimierung von Personal, Ressourcen und Prozessen in einem einzigen Planungsumfeld über alle Planungshorizonte hinweg. Viele der weltweit größten und erfolgreichsten Unternehmen verlassen sich auf Quintiq, um ihre Unternehmensziele zu erreichen, ihren Wettbewerbsvorteil zu stärken und neue Einkommensquellen zu eröffnen.

Quintiq wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelte sich schnell zu einem internationalen Unternehmen mit dualem Hauptsitz in den Niederlanden und den USA, einem allgemeinen Entwicklungszentrum in Malaysia sowie weiteren Niederlassungen auf der ganzen Welt. Die Quintiq-Software wird bereits an mehr als 500 Standorten in über 78 Ländern eingesetzt.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.quintiq.de oder folgen Sie @Quintiq auf Twitter.