Arthur Torsy

Geschäftsführer EMEA & Lateinamerika

Arthur Torsy ist als Geschäftsführer bei Quintiq zuständig für Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA) und Lateinamerika. In seiner Funktion als Geschäftsführer setzt Arthur Torsy Strategien zur Steigerung des Umsatzwachstums in EMEA und Lateinamerika um, insbesondere in den Bereichen Schienenverkehr und Produktion. Darüber hinaus leitet er die Business Units Frankreich und Südamerika. Des Weiteren ist er für die Entwicklung globaler Bündnisse und eines nachhaltigen Wachstums des globalen Cloud-Geschäfts verantwortlich.

Berufliche Erfolge

Arthur Torsy kam im Jahr 2003 als Sales Manager für die Region Europa zu Quintiq. Aufgrund seiner beeindruckenden Erfolgsbilanz im Vertrieb wurde Arthur Torsy 2006 zum Business Unit Direktor Metallverarbeitung & Produktion befördert. Unter seiner Leitung, die ihren Schwerpunkt auf die Einzel- und Semi-Prozessfertigungsbranche legte, wuchs die Business Unit von 10 auf über 70 Mitarbeiter. Er arbeitete u. a. direkt mit unseren Hauptkunden Alcoa, AkzoNobel, ASML und ArcelorMittal zusammen. 2013 wurde Arthur Torsy zum Vice President EMEA befördert. Die Region verzeichnet weiterhin hervorragende Umsatzergebnisse, was sie einer Erweiterung ihres Kundenportfolios u. a. um einige der größten Unternehmen der Welt, wie etwa Carlsberg, Transport for London und Thalys, zu verdanken hat. Seit Januar 2016 gehört Arthur Torsy der Unternehmensleitung von Quintiq an.

Er arbeitet in der europäischen Quintiq-Zentrale in ’s-Hertogenbosch in den Niederlanden.

Ausbildung

Arthur Torsy hat Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Logistik an der Erasmus-Universität Rotterdam studiert und mit dem Master of Science abgeschlossen.