Rob van Egmond

Vorstandsvorsitzender

"Eines der spannendsten Dinge als CEO ist, von der Zukunft träumen zu können."

Ein Visionär

Vorstandsvorsitzender Rob van Egmond war schon immer so etwas wie ein Futurist. Bereits 1995 entwickelte er eine Routenoptimierungssoftware für den Verbrauchermarkt, die erste ihrer Art in den Niederlanden, lange vor Google Maps. Später dann entwickelte er hochinnovative Analysesoftware, die Rundfunk-, Fernseh- und Verlagsunternehmen entsprechende Informationen lieferte, um ihre Werbeeinnahmen zu optimieren.

Ein Technologe mit Geschäftssinn

Dabei zieht sich Rob van Egmonds Bestreben, ausgeklügelte Technologien (und anspruchsvolle Mathematik) in den Dienst der Wirtschaft zu stellen, wie ein roter Faden durch seinen gesamten beruflichen Werdegang. In den ersten 12 Jahren bei Quintiq leitete Rob van Egmond einige der größten europäischen Geschäftsbereiche, ehe er schließlich zum Vice President für den Raum EMEA ernannt wurde. Im Laufe der Jahre war Rob van Egmond maßgeblich an einer Reihe wesentlicher Geschäftsabschlüsse beteiligt, durch die sich für unsere Kunden neue Märkte und wertvolle Wachstumspotenziale eröffneten. Er baute mit der Business Unit Australien & Neuseeland einen der leistungsstärksten Geschäftsbereiche von Quintiq auf.

Ein kundenorientierter CTO

Auch in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender, die er 2015 übernahm, blieb sein Blick auf die Zukunft gerichtet, indem er dafür Sorge trug, dass die Technologie von Quintiq auf lange Sicht zukunftsfähig bleiben würde. Dabei strebte er in enger Zusammenarbeit mit R&D danach, die transformative Kraft der Supply-Chain-Planung und -Optimierung zu entfalten. Für gewöhnlich verwendete Rob van Egmond die Hälfte seiner Zeit auf Gespräche mit potenziellen und bestehenden Kunden. Auf diese Weise stellte er sicher, dass er und sein Technologenteam in der Wirklichkeit verhaftet bleiben und die Bedürfnisse unserer Kunden nicht aus den Augen verlieren.

Ein visionärer CEO

2016 ernannte Victor Allis, CEO und Gründer von Quintiq, Rob van Egmond zu seinem Nachfolger. Als CEO von Quintiq ruht Rob van Egmonds Blick auf ferneren Horizonten. Sein Fünf-Jahres-Plan fußt auf den Stärken des Unternehmens in den Bereichen Supply-Chain-Analytik, Optimierung und kognitive Supply-Chain. Unterstützt durch seine neu besetzte Unternehmensleitung steuert Rob van Egmond Quintiq in eine strahlende Zukunft.

Er pendelt zwischen den beiden Quintiq-Zentralen Radnor, Pennsylvania (USA) und ‘s-Hertogenbosch (Niederlande).

Ausbildung

Rob van Egmond hat einen Master-Abschluss in Operations Research der Erasmus-Universität Rotterdam.