Enthüllt: S&OP-Antworten für die Metallindustrie

Industrial Worker at the factory

Quintiq ist stolz darauf, ein neues, branchenspezifisches S&OP-Webinar für die Metallindustrie ankündigen zu können, das am 15. April stattfinden wird. Hier sind drei überzeugende Argumente, warum Sie sich unser Webinar nicht entgehen lassen sollten:

1. S&OP-Antworten speziell für die Metallindustrie

Die derzeitige Angebotsschwemme auf dem Weltmarkt zwingt die Metallbranche zur Suche nach Alternativen zwecks Rentabilitätssteigerung. Ein gut funktionierender S&OP-Prozess könnte hier die Antwort sein, aber S&OP in der Metallbranche stellt eine besondere Herausforderung dar.

Der Grund: Die Produktionsprozesse sind zeitkritisch, komplex und kostspielig. Es bedarf außergewöhnlicher Planungsfunktionen, um die Komplexitäten in puncto Produktionskosten, Abfallströme, Bestandsmanagement uvm. in den Griff zu bekommen.

Leider arbeiten viele Hersteller noch immer mit einer separaten Planung und haben dann Schwierigkeiten, ihre Pläne einzuhalten. Zudem sind sie nicht in der Lage, effektiv auf Störungen zu reagieren, was sie ihre nötige Flexibilität am Markt kostet, um unter den gegebenen volatilen Bedingungen weiter wachsen zu können.

S&OP hat vielfältige Anwendungen, weshalb es für Metallhersteller besonders wichtig ist, eine zu finden, die speziell auf die Metallbranche zugeschnitten ist.

2. Schlüsselkriterien eines guten S&OP-Systems

Grundsätzlich sind ein umfassender Überblick über die Supply-Chain und eine reaktionsstarke Planungsplattform die Eckpfeiler des S&OP-Prozesses. Falls Sie noch immer mit Excel planen, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken schrillen, denn dann sind diese grundsätzlichen Anforderungen nicht erfüllt.

Wie wollen Sie schließlich ans Ziel kommen, wenn Sie blind fahren? In diesem Webinar erfahren Sie:

  • welcher Zusammenhang zwischen S&OP, Bedarfsplanung und Supply-Chain-Planung besteht und wie wichtig es ist, diese Prozesse zu integrieren
  • wie Sie die kundenseitigen Bedarfssignale einbinden und auf Ihre Produktionskapazitäten abstimmen
  • die S&OP optimal in den Betriebsplanungsprozess der Unternehmensführung einbinden
  • mit welchen einzigartigen Strategien sich die S&OP in der Metallindustrie optimieren lässt

How can you make the most our of your S&OP process? Register now.

3. Das Webinar wird von einer Reihe von Branchenveteranen präsentiert

Unserem Expertenteam gehören John Sookias, Umut Corbacioglu und Mathijs van Schijndel an.

John Sookias ist der Leiter der Business Unit Manufacturing bei Quintiq. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich S&OP, die er unter anderem in verschiedenen Führungspositionen bei Unternehmenssoftwarefirmen wie Steelwedge, Infor und Syncron sammeln konnte.

Umut Corbacioglu, der stellvertretende Leiter der Business Unit Metals bei Quintiq, hat zahlreiche Projekte bei führenden Unternehmen der Metallerzeugung und -verarbeitung wie Ruukki, Elval und Severstal betreut. Und last but not least: Mathijs van Schijndel ist ausgewiesener Experte im Bereich Supply-Chain-Planung und -Optimierung in der Metallindustrie und hat an Projekten bei TataSteel Europe, Nyrstar und ArcelorMittal gearbeitet.

Zusammen verfügen unsere drei Experten über mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung in den Bereichen Supply-Chain-Planung, S&OP und Metallverarbeitung.

Lernen Sie von den Besten und finden Sie Antworten auf Ihre Fragen. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen.

Sales & Operations Planning in der Metallindustrie
12:00 – 12:50 Uhr MEZ, 15. April 2015

Melden Sie sich jetzt an und erschließen Sie das volle Potenzial Ihres S&OP-Prozesses!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *