Bahn frei für zufriedene Kunden

Railroad station platformStellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sind am Bahnhof und möchten mit dem Zug zu einem wichtigen Meeting fahren. Sie haben dafür ausreichend Zeit eingeplant, sind also völlig entspannt, während Sie anstehen, um sich einen Kaffee für die Zugfahrt zu holen. Dann kommt die Durchsage, die jeder Bahnreisende fürchtet…

„Sehr verehrte Fahrgäste, wegen einer Signalstörung kommt es auf allen Strecken zu Verspätungen.”

Die geschilderte Situation stellt ein sehr reales Problem dar, das tagtäglich tausende Bahnreisende betrifft. Zwar sind Störungen eine unvermeidbare Tatsache, doch müssen Verspätungen nicht sein.

Der Kunde ist König

Wie Sie wissen, sind die Fahrgäste – also Kunden – heute anspruchsvoller denn je. Die Zufriedenheit der Kunden ist dabei das Maß aller Dinge. Den Kunden ist es egal, mit welchen Problemen Sie zu kämpfen haben oder was Sie alles tun müssen, um es ihnen recht zu machen. Sie möchten Mobile Ticketing, kostenloses Wi-Fi an Bord und vor allem 100% Pünktlichkeit.

In der Theorie ist das alles schön und gut, wenn nur Ihre Kunden wüssten, was Sie alles leisten müssen, wären sie vielleicht etwas nachsichtiger. Wären sie das wirklich? Wir denken nicht. Die Bahnunternehmen selbst haben die Messlatte für die Kundenzufriedenheit hoch gelegt, weshalb man den Kunden also ihre hohen Erwartungen nicht vorwerfen kann.

Was also sollen Sie im Falle einer Störung tun? Ein Zugbegleiter meldet sich krank. Irgendwo im Netz ist eine Leitung gestört. Eine Lokomotive fällt aus. Können Sie rechtzeitig reagieren? Wie lange werden Sie brauchen, bis Sie den Fahrplan wieder einhalten können? Welche Tools nutzen Sie, wenn eine Störung Ihren Zeitplan durcheinander bringt?

Finden Sie heraus, wie Sie Störungen im Schienenpersonenverkehr schnell und erfolgreich bewältigen können.

Unter einer Lawine begraben

Jetzt ist Schnelligkeit angesagt. Sie wissen: Je länger die Schwierigkeiten ungelöst bleiben, desto größer das Problem in der Summe. Eine Verspätung von wenigen Minuten kann in kürzester Zeit lawinenartig zu einer Verspätung von mehreren Stunden anwachsen.

Sie müssen Ihre Pläne für das Zugpersonal, das rollende Material und die Strecken sofort und zwar in Echtzeit und auf einen Blick sehen können. Ohne diese umfassende Transparenz können Sie keine optimalen Entscheidungen für Ihre Fahrgäste treffen.

Und eine manuelle Änderung Ihrer Pläne kommt nicht in Frage. Das dauert zu lange und ist zu aufwändig. Außerdem besteht immer die Gefahr, dass man etwas übersieht.

Stellen wir uns ein ideales System vor.

Ihr neues Helferlein ist clever. Es begrenzt die Auswirkungen von Störungen auf ein Minimum, indem es:

  • Ihnen einen vollständigen Überblick über sämtliche Störungen liefert, die Ihren Betrieb beeinträchtigen könnten („Auf dieser Strecke ist eine Weiche defekt. „Dieses Gleis ist von einem liegengebliebenen Güterzug blockiert.)
  • Ihnen ermöglicht, Störungssimulationen durchzuführen und so einen geeigneten Kompromiss zwischen Kosten und Pünktlichkeit zu finden („Die zusätzlich erforderliche Zugumkehr benötigt X Minuten. „Weiteres Personal wird in Y benötigt.)
  • Ihnen die Auswirkungen möglicher Umplanungsentscheidungen auf Ihre Leistungskennzahlen (KPIs) anzeigt („Dieser Plan ist nicht nur realisierbar, sondern auch auf Ihre Unternehmensziele abgestimmt.”)
  • Ihnen effiziente Lösungen unter Berücksichtigung aller Regeln und Beschränkungen liefert („Dieser Zug kann nicht von Bahnsteig 6 abfahren, da die Bahnsteiglänge nicht ausreicht.”)
  • sich vor allem darauf konzentriert, Ihre Kunden pünktlich an ihr Fahrtziel zu bringen („Das ist die schnellste Verbindung, mit der die Verspätung am besten aufgeholt werden kann.”)

Verfügen Sie über dieses ideale „im Fall der Fälle bin ich abgesichert”-System? Können sich Ihre Kunden darauf verlassen, dass Sie ihnen höchste Zufriedenheit garantieren? Würden Sie gerne erleben, wie die Lawine wieder den Berg hinauf rollt?

Teilen Sie uns einfach Ihre Antwort nachstehend in einem Kommentar mit oder schreiben Sie einen Tweet (@Quintiq).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *