So sichern kluge Stahlhersteller ihr kontinuierliches Wachstum

Es ist schwierig, die Ziele Lieferperformance, Kosteneffizienz und Kundenzufriedenheit in einem Gleichgewicht zu halten. Wie kann man sichergehen, dass man ein Ziel erreicht, ohne dabei die anderen hintenanzustellen? Kluge Stahlhersteller haben eine einfache Lösung gefunden: Die intelligente, flexible Planung. 

img-istock_000011894247_xxxlarge

Kluge Stahlersteller erkennen, dass die volatilen Bedingungen des Marktes eine blitzschnelle Reaktion erfordern, damit ihr zukünftiges Wachstum gesichert bleibt. Ein solches kontinuierliches Wachstum strebt thyssenkrupp Steel Europe (TKSE) im Bereich der Flachstahlerzeugnisse an. Doch wie bei den meisten Bemühungen um Spitzenleistungen stand auch TKSE vor einem großen Hindernis, nämlich sich widersprechenden Betriebszielen, die TKSE in vielen Fällen zwangsläufig priorisieren musste.

Die Entscheidung fiel noch nie leicht: Ist eine herausragende Lieferperformance so wichtig, dass eine effiziente Produktionsplanung zur Nebensache wird? Ist es das wert, einen Kunden um ein längeres Lieferzeitfenster zu bitten, damit man seine Kosten deckeln kann?

– Wolfgang Meißner, Leiter SCM Design, thyssenkrupp Steel Europe (TKSE)

Die Stahlherstellung besteht aus einer Reihe hochkomplexer und -präziser Prozesse. TKSE musste eine große Anzahl von Faktoren berücksichtigen, darunter Ressourcenkapazitäten und Beschränkungen aufgrund laufender Aufträge sowie spezifische Lieferzeiten und Restriktionen verschiedener Geschäftsprozesse (z. B. Auftragsfertigung versus projektbasierter Herstellung).

Was die ganze Sache noch komplexer machte, war die Tatsache, dass die integrierten Steuerelemente permanent mit den Kundenanforderungen synchronisiert werden müssen. Selbst der erfahrenste Planer würde sich schwertun, das alles manuell zu erfassen.

Widersprüchliche Ziele mit Optimierung erreichen

Die Lösung lag für TKSE auf der Hand. Das Unternehmen investierte in eine intelligente Planungs- und Optimierungssoftware, die auf seine Geschäftsprozesse hervorragend abgestimmt ist.

Mit der neu gewonnenen Flexibilität und Präzision ist TKSE nun in der Lage, die Produktionsplanung zu optimieren, sich auf neue Aufträge einzustellen und Störungen effektiv zu bewältigen. Und nicht nur das: Die Planungsabteilung von TKSE ist nun auch in der Lage, die Kundenanforderungen durchgängig im Blick zu behalten und so die Lieferfähigkeit sicherzustellen.

Dank optimaler Planungsentscheidungen ist es TKSE gelungen, alle Ziele — Lieferperformance, Kosteneffizienz und Kundenzufriedenheit — zu erreichen, ohne ein Ziel für ein anderes opfern zu müssen.

Darüber gäbe es noch mehr zu berichten. Deshalb möchte ich Ihnen ans Herz legen, sich unser neuestes eBook „8 things companies need to do for a successful 2017” herunterzuladen und sich näher über die Entwicklung einer effizienten Produktionsplanung bei TKSE zu informieren.

sdgsdf

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *